Urheberrecht und Fotos

Obwohl das Internet eine schier unerschöpfliche Quelle an Bildmaterial zu sein scheint, haben schon unzählige User die Verwendung von scheinbar „freien Bilder“ mit Summen, die oftmals 1.000,. € weit übersteigen, bezahlt. Im Zweifelsfall daher immer Finger weg von fremden Fotos! Es ist dabei zu beachten, dass da Urheberrecht gleichermaßen für Privatleute und Firmen gilt.

Prinzipiell gilt hier, dass das Urheberrecht nicht nur Kunstfoto sondern auch Urlaubsfotos, Produktfotos, Familienfotos, eigentlich alle von Menschen gemachte Fotos schützt und der Schutz gilt bis zu 50 Jahre nach der ersten Veröffentlichung und besonders kreative Werke sind sogar bis 70 Jahre nach dem Tode des Urhebers geschützt. Das fehlen eines Copyright-Vermerk am Foto bedeutet keinesfalls, dass das frei verwendet werden kann, denn bereits nach Betätigen des Auslösers beginnt der Urheberschutz. Eine rechtliche Grauzone ist die Bearbeitung eines Fotos. Meist reicht jedoch die Veränderung eines Bildes durch ein Bildbearbeitungsprogramme nicht aus um hier ein Original im Sinne des Gesetzgebers zu schaffen.

Vorsicht bei eBay

 

Sehr oft sind bei Onlineauktionen oder auf Webshops eingestellte Fotos der Gegenstand einer Urheberrechts Klage. Auch hier gilt, dass man ein Hersteller-Foto nur dann für die Auktion verwenden darf, wenn man die Zustimmung des Herstellers hat. Ein Zwischenhändler kann normal solch eine Zustimmung nicht erteilen. Es ist immer zwischen Produkt und Produktfoto von einander zu unterscheiden, wer etwa Klamotten von einem Designer gekauft hat und diese anbietet, darf noch lange nicht dessen Fotos verwenden. Gerade im gewerbliche Bereich kann solch eine Verletzung des Urheberrechts ganz schön teuer werden, denn der Kläger kann Schadenersatz unabhängig von den Verkäufen einfordern und zwar entweder die Herausgabe des konkret entstandenen Schadens, einschließlich des entgangenen Gewinns, oder aber die Herausgabe des verletzen Gewinns und auch eine Schadensberechnung nach der Lizenzanalogie. Daher kann auch die Verwendung eines fremden Fotos in einer privaten eBay-Auktion eine kostenpflichtige Abmahnung nach sich ziehen und hier sollte dann auf alle Fälle ein Anwalt, etwa von wvr-law.de Urheberrecht Berlinkonsultiert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *