Büromöbel und das moderne Büro

Wie Maschinen zählen auch die Büromöbel zu den langfristigen Investitionsgüter. Aber die Wirtschaftlichkeit einer Einrichtung kann nur schwer in trockenen Zahlen erfasst werden, da die Büromöbel nur indirekt Einfluss auf die Betriebsergebnisse nehmen. Bei schlechtem Geschäftsgang oder bei rückläufiger Konjunktur setzt man hier gerne zuerst den Rotstift an und wenn die Auftragslage besser wird oder sich die Konjunktur erholt, wird meist vom Unternehmer zuerst in Maschinen und Anlagen investiert und sollten die Geschäfte weiter gut laufen, wird dann endlich auch im Büro und der Einrichtung neu investiert, etwa bei Büromöbel Berlin Bueroexpress.de

Ein Möbelstück muss etwa 10–15 Jahre seinen Dienst versehen, denn so lange ist die durchschnittliche Nutzungsdauer. Um den Kostenfaktor Büro noch weiter zu senken, kamen etwa um 1960 Großraumbüros in Mode und damit änderten sich auch die Anforderungen, welche an die Büromöbel gestellt wurde. Um die Privatsphäre bei den einzelnen Arbeitsplätzen offenen Raum zu bewahren, setzte man Stellwandsysteme, Schränke zur Teilung des Raumes oder auch Pflanzenwannen ein. Mit dem Aufkommen der Büros für Callcenter wuchsen aus Kosten- und Kommunikationsgründen die Arbeitsplätze noch enger zusammen. Hier werden Stellwandsysteme zur Schalldämmung eingesetzt, die mit einhängbaren Fachböden und ganzen Schränken zusätzliche Möglichkeiten der Organisation anbieten.

.In den 1990er Jahren entstanden immer mehr Büros für Callcenter. An diesen Arbeitsplätzen werden überwiegend Telefonanrufe angenommen und bearbeitet. Zur Bearbeitung der eingehenden Anfragen, Reklamationen usw. stehen Bildschirme und PCs zur Verfügung. Das Papieraufkommen ist begrenzt. Aus Kosten- und Kommunikationsgründen stehen die Arbeitsplätze eng zusammen, sollen aber aus Schallschutzgründen getrennt werden. Dazu bieten sich Stellwandsysteme an, die darüber hinaus mit einhängbaren Schränken und Fachböden organisierbar sind. In großen Unternehmen ist sehr oft das Facility Management für die Planung der Büroeinrichtungs, der Einholung der Angebote, der Beschaffung und auch für die Auf- oder Umstellung von Büromöbeln verantwortlich.

2 thoughts on “Büromöbel und das moderne Büro

  1. Guter Bericht! Ich bin in der Büro Einrichtungsbranche tätig und schätze den ersten Satz, das Büromöbel “langfristige Investitionsgüter” sind sehr. Die meisten verkennen die Wichtigkeit von Langlebigkeit und Robustheit. Ein Büro wechselt nicht selten seinen Standort, oder die Möbel werden verrückt: das müssen gute Möbel ohne Probleme mit machen können! Billige Möbel bringen das einfach nicht soweit. Um die Arbeitseffizienz zu steigern sorgen integrierte Sortiersysteme für mehr Übersicht! Und um die Ordnung noch zu steigern, empfehle ich die Sortieranlage http://www.styro.ch/de_poststellen_sortieranlage.htm und die Sortierstation.

  2. Büroeinrichtung ist wichtig. Gute Büromöbel, wie zum Beispiel gute Stühle, helfen dem Mitarbeiter und damit auch dem Unternehmen. Nur wer sich an seinem Schreibtisch wohl fühlt, kann auch gute Arbeit leisten. Da zählen neben der Arbeitsatmosphäre auch die Büromöbel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *